Logo
Endlich ankommen oder Treppenkampf (08.04.2009)
Es hat sich ziemlich viel ereignet in der letzten Zeit. Ein ganzer Monat und noch mehr Zeit ist vergangen.

Alaskas Leben und auch unseres stand oder steht noch völlig auf dem Kopf. Aber mal der Reihe nach.

Ab dem 27. Februar waren wir vollkommen im Umzugsstress .... d.h. alles aus unserer Wohnung musste raus. Seit Anfang Januar saßen wir sozusagen schon auf Kisten .... und ein langer Winter liegt hinter uns ... zum Glück.

Alaska fand das Umziehen nicht so toll .... die ersten 2 Stunden im neuen Zuhause verbrachte sie vor der Eingangstür und schaute mich immer wieder an, so als ob sie sagen wollte: „Hey, wann gehen wir endlich nach Hause!“ .... auch Treppen steigen wurde die ersten vier Tage kategorisch abgelehnt – Moment muss grad unterbrechen, da die Katze Carla vorm Bildschirm sitzt – Alaska verbrachte ihre ganze Zeit damit – vom Gassi gehen abgesehen – in ihrem Korb, im Wohnzimmer, zu liegen und zu schmollen.

Da wir ja in Raten eingezogen sind – d. h. unser Sohn Tobias war der erste Bewohner im neuen Daheim, 3 Tage später zog ich mit Katze und Hund ein und wieder 3 Tage später zog mein Göttergatte ein – war Alaska etwas verunsichert ... was die Rudelordnung anbetraf, da ja dauernd einer fehlte oder noch nicht da war. Am 4. Tage musste sie unbedingt die Treppe ausprobieren, um mit mir im 1. OG schlafen zu gehen. Was ja auch alles in Ordnung war. – Doch am nächsten Morgen um 9:30 war sie immer noch im 1. OG und weigerte sich strikt, die Treppe runter zu gehen. Da nützten Leckerlis oder gut zureden auch nichts. In meiner Verzweiflung rief ich meine Freundin Doris an, die erklärte sich gleich bereit, kurz mal vorbei zu kommen und Anka (Alaskas Freundin) mit zu bringen. Als die Zwei kamen, wollte Anka nicht hoch zu Alaska und diese nicht die Treppe runter. In weißer Voraussicht hatte ich unserer kleinen Hovi-Maus schon ihr Geschirr angezogen. Tobias beförderte sie dann halt mal mit sanfter Gewalt, 3 Stufen die Treppe hinunter und siehe da, den Rest schaffte sie dann ganz von selbst (hätte ich ja auch schon früher drauf kommen können) ..... unten angekommen war die Freude über den Besuch riesengroß und die beiden Hundis spielten auch gleich drauf los .... nach der ganzen Aktion hatten wir einen Hovi der die Treppen läuft als hätte er noch nie was anderes gemacht ..... :-)

Unsere Katze Carla überstand den Umzug richtig gut ... sie blüht förmlich auf ... auf jeden Fall hat sie mehr Platz zur Verfügung und kann unserem Kroko gut ausweichen ... die Zwei vertragen sich eigentlich ganz gut .... außer Alaska will mit Carla spielen ... dann geht eine wilde Hatz los ... bei der Carla in die oberen Stockwerke flieht und Alaska sich immer wieder einen Rüffel von mir oder Rainer einfängt ... sie will es halt nicht kapieren, dass sie auf die kleine Carla wie ein Elefant wirkt ... sie meint es ja auch nur gut und ist eigentlich sonst sehr folgsam. – Auf dem Hundeplatz arbeitet sie toll mit ... und ich bin guter Dinge, dass wir im Herbst die Begleithundeprüfung ablegen können - wenn alles so bleibt ... schauen wir mal ....

Bilder von Alaska im neuen zu Hause folgen noch

Außerdem ist der Frühling bei uns eingekehrt .... was nach so einem langen und harten Winter, so richtig schöööön ist ... z. Zt. ist das Wetter sehr freundlich und ich habe auch schon ein bisschen gegärtnert .... mit Alaska bin ich dauernd auf dem Hundeplatz ... es macht halt doch viiiieeel mehr Spaß auf einem trockenen Rasen zu arbeiten, als in einem Schlammrasen ....














© 2007 - 2017 Tobias Lebert