Logo
Carla (06.09.2008)
Am 24.08.2008 vergr��erte sich unser Rudel um noch ein Mitglied. CARLA zog ein. Mit allem Brimborium. Carla ist die kleine Katze meines verstorbenen Vaters und sie lebte, bis dahin, in meinem Elternhaus, da ich sie aber nicht mehr alleine lassen wollte, musste sie umziehen.

Tobias und ich holten sie samt Kratzbaum, K�rbchen, Katzenklo etc. zu uns.

Klein-Alaska oder besser gesagt Gro�-Alaska war ganz aus dem H�uschen. Sie verhielt sich trotz des fremden Eindringlings ganz lieb. Es wurde weder geknurrt noch gebellt oder sonst was. Nur ..... sie will halt immer mit Carla spielen ..... doch diese f�hlt sich bedr�ngt und haut jedes Mal ab.

Das erste was Carla in ihrem neuen Heim unternahm, war dass sie unter Tobias Bett huschte und ewig nicht mehr raus kam. Mit Leckerli gelang es mir dann irgendwann, sie doch dazu zubewegen, unter dem Bett hervorzukommen.Top Replica Watches breitling replica Sie verkroch sich auf dem h�chsten Punkt ihres Kratzbaumes und alles und jedes wurde angeknurrt. � Als wir nachts in den Betten lagen � ein Gepoltere � ich ging nach schauen .... unsere Carla war, in ihrer unendlichen Schusseligkeit vom Kratzbaum gest�rzt .... solche Eskapaden hat sie schon des �fteren hingelegt. � Man denke nur an die Geschichte, als sie in den Teich fiel.

Jetzt sind ca. 2 Wochen vergangen und Carla (genannt Karlchen) hat sich schon recht gut bei uns eingelebt. Sie geht dauernd auf Entdeckungstour und erkundet die Wohnung bis in den letzten Winkel. Das Kroko und Karlchen sind sich noch nicht besonders n�hergekommen. Nur ab und an, kann Alaska das Karlchen mal so richtig ablecken, dass war es aber auch schon. Alaska liebt den kleinen Katzenzwerg, aber Carla kapiert das �berhaupt nicht. Sie hat nur Angst vor dem riesigen schwarzen Hund, der immer auf sie zugerannt kommt, wie eine Lokomotive. � Ich hoffe, dass die zwei sich irgendwann finden ... schauen wir mal.


...am Teich ...

... was ist das ? ...

C A R L A





© 2007 - 2017 Tobias Lebert