Logo
Die erste Nacht (01.12.2007)
Die erste Nacht haben wir beide (mein Göttergatte war auf Nachtschicht) gut überstanden. Alaska hat sich um ca. 0:30 h gemeldet und wurde auch prompt rausgebracht. – Erfolgreiches Pippi - loben – und wieder ab in das Körbchen, neben meinem Bett. Alaska hat dann die ganze Nacht bis um 6:30 h durchgeschlafen. Ich war ganz begeistert. Nach dem Aufstehen sind wir gleich mal rausgegangen – Pippi – loben – großes Geschäft – loben – noch vor dem Frühstück auf nüchternen Magen, das Häufchen entsorgt. – Puh, geschafft, jetzt ne Tasse Kaffee – und was Kleines runtergewürgt – vorher aber, dem kleinen Krokodil erst mal Frühstück gemacht. Dann gemütlich Frühstück am PC mit Klein-Alaska (schlafend) zwischen den Beinen. Der Tag verging mit vollem Programm und die ganze Familie war im Einsatz.
Pippi, Kacka loben – spielen, raufen, schlafen – anstellen, schimpfen, abstellen (weil Regeln müssen sein) usw. und am Abend sind wir todmüde ins Bett/Schlafkiste gefallen. Die Nacht verlief verhältnismäßig ruhig. – 2 mal rausgegangen, mit allem drum und dran, bei Regen und Sturm. Danach wurde wieder feste geschlafen. Mein Ehegatte war dem Verzweifeln nah, ihm ging es wie mir in der ersten Nacht. Man schläft dann halt nicht so gut.


...ich war es nicht ....

... nochmehr kämpfen ... schööön ...

... schön hier, zu liegen .....

...mit Papi raufen, dass macht Spaß ...

... ich will hier raus ....

In meiner Schlafkiste, lässt sich gut schlummern ...





© 2007 - 2017 Tobias Lebert